Kontakt   Login   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Wilhelm-Bölsche-Schule

Sie sind hier: Startseite > Informationen > Lernmittel

Lernmittel

Lernmittel, insbesondere Schulbücher, begleiten Ihr Kind im Unterricht und bei den Hausaufgaben. Sie werden teils von der Schule zur Verfügung gestellt und teils von den Eltern selbst finanziert. Es ist wünschenswert und wichtig, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Lernmittel wertschätzen und sie pfleglich behandeln. In den ersten Schulwochen werden wir für einige Fächer weitere Hinweise auf Lehrwerke veröffentlichen, die wir in der Schule nutzen.

Hier finden Sie die Bücherlisten für das Schuljahr 2017/18:

NameGrößeÄnderungsdatum
PDF DateiBuecherzettel 8.pdf136 KB15.07.2017 13:28
PDF DateiBuecherzettel 10.pdf137 KB15.07.2017 13:28
PDF DateiBuecherzettel 9.pdf136 KB15.07.2017 13:28
PDF DateiBuecherzettel 7.pdf137 KB15.07.2017 13:27

Lernmittelfreiheit und Eigenanteil
Der Besuch einer öffentlichen Schule ist für Ihr Kind in Berlin kostenlos. Für den Unterricht erforderliche Lernmittel werden von der Schule leihweise zur Verfügung gestellt. Dies gilt allerdings mit der Einschränkung, dass Sie sich an der Beschaffung von Lernmitteln beteiligen müssen. Pro Schuljahr beträgt der Eigenanteil maximal 100,00 Euro bezogen auf den Neuwert. Die für den Unterricht erforderlichen Lehrmittel werden Ihrem Kind weiterhin kostenfrei von der Schule zur Verfügung gestellt.

Lehr- und Lernmittel

Lernmittel sind Unterrichtsmittel, die überwiegend individuell und eigenverantwortlich von den Schülerinnen und Schülern im Unterricht verwendet werden. Darüber hinaus kommen Lernmittel bei der häuslichen Vor- und Nachbereitung des Unterrichts zum Einsatz.

Befreiung von der Zahlung des Eigenanteils
Wer öffentliche Sozialleistungen (Hilfe zum Lebensunterhalt, Arbeitslosengeld II, Wohngeld, BAföG-Leistungen oder Leistungen für Asylbewerber) bezieht, ist von der Zahlung des Eigenanteils befreit. In diesem Fall stellt die Schule nach Vorlage der entsprechenden Bescheinigung alle benötigten Lernmittel vollständig kostenfrei zur Verfügung. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler, die sich in Vollzeitpflege, Heimerziehung oder sonstiger betreuter Wohnform befinden.

Die Voraussetzungen für die Befreiung müssen am 1. August des Jahres (Schuljahresbeginn) erfüllt sein.

Nachweis über eine Berechtigung zur Befreiung
Nachweise über den Bezug einer öffentlichen Sozialleistung müssen der Schulleitung spätestens vier Wochen vor Beginn der Sommerferien vorgelegt werden. Das kann auch durch Vorlage des "berlinpass-BuT" geschehen. Der Anspruch erlischt, wenn die erforderlichen Nachweise nicht innerhalb von vier Wochen nach Beginn des Unterrichts nachgereicht werden (§ 7 Abs. 4 LernmittelVO).

Zur Wahrung des Datenschutzes ist der Originalnachweis der Schulleitung möglichst in einem verschlossenen Umschlag vorzulegen. Die Berechtigung wird überprüft und der Nachweis danach umgehend zurückgegeben.

Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier auf den Seiten der Senatsbilungsverwaltung.

Seitenanfang